Kredite vergleichen: so funktioniert’s!

Blog Veröffentlicht am 26. Februar 2017 ● Martin Antic

Kredite vergleichen – so funktioniert’s!

Nicht immer ist es möglich, sich den Traum vom neuen Auto oder der Fernreise mit dem eigenen Geld zu erfüllen. Für solche Situationen gibt es eine Unterstützung mit einem Kredit. Während es früher gang und gäbe war, sich dabei alleine auf seine Hausbank zu verlassen, gibt es heute Vergleichsrechner im Internet. Dies gelingt auf den ersten Blick ganz leicht, allerdings werden nach wie vor noch viele Kredite zu viel zu hohen Zinsen abgeschlossen. Wir schildern, worauf bei einem Vergleich der Kredite geachtet werden muss.

Das richtigste Vergleichskriterium: der effektive Zins

Das wichtigste Vergleichskriterium bei einem Kreditvergleichsrechner, zum Beispiel von smava (www.smava.de), ist der effektive Jahreszins. Allerdings nur dann, wenn die zur Auswahl stehenden Angebote auch in den weiteren Punkten, wie zum Beispiel Sicherheiten, Sondertilgungsmöglichkeiten und Zinsfestschreibungszeiten identisch sind. Verlangt die Bank zum Beispiel den Abschluss einer Restschuldversicherung, so muss diese auch in dem effektiven Jahreszins enthalten sein. Sondertilgungen machen einen Kredit besonders flexibel und interessant.

Kredite mit Disagio

Das Disagio ist ein Zinsabschlag, der bei Auszahlung des Darlehens abgezogen wird. Dieser wird oftmals bei Kreditvergleichen vernachlässigt. Denn in der Regel wird dann die Kreditsumme um diesen Abschlag aufgestockt und somit ist die Restschuld größer. Dasselbe gilt übrigens auch bei Vermittlungsgebühren oder Bearbeitungsgebühren: Sie verteuern den Kredit.

Bonitätsabhängige Zinsen

Bei vielen Kreditangeboten ist der Zusatz zu finden „entsprechende Bonität vorausgesetzt“. Dann handelt es sich oftmals um einen bonitätsabhängigen Kredit und die angegebenen Zinsen erhalten nur ausgesuchte Kreditwillige mit der höchsten Bonität. Nur die wenigsten Verbraucher erfüllen die Bedingungen, um solch einen Niedrigzins zu erhalten. Nicht selten wird dann der Kredit zu einem deutlich höheren Zinssatz unterschrieben. Übrigens sind seit dem Jahr 2010 alle Kreditinstitute dazu gesetzlich verpflichtet, nicht nur den attraktivsten Zins für besonders insolvente Verbraucher anzuzeigen, sondern gleichzeitig auch ein repräsentatives Beispiel, welches der Realität und dem Durchschnitt der vergebenen Kredite entspricht.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Wie entsteht ein Aktienkurs?
Was ist ein Aktienfonds?
Was macht eine Börse?
Was ist ein Börsenindex?
Welche Börsenarten gibt es?
Welche Börsenformen unterscheidet man?
 
 
Foto Header: FirmBee / pixabay.com