Zertifikat

Zertifikate sind Schuldverschreibungen eines Emittenten, die allerdings keinen festen oder variablen Zinssatz gewähren, sondern die Teilhabe am Erfolg oder Misserfolg eines Börsengeschäfts. Sie zählen zu den strukturierten Finanzprodukten. Die Rückzahlungsverpflichtung ist an eine Vielzahl unterschiedlicher und teilweise komplexer Bedienungen geknüpft und hängt gleichermaßen von bestimmten Entwicklungen ab. Der Handel findet zunehmend außerbörslich statt. Indexzertifikate beispielsweise haben als Basiswert einen Aktien-, Wertpapier- oder Rohstoffindex. Die Höhe des Rückzahlungsbetrages bei Fälligkeit hängt hierbei vom Stand des zugrundeliegenden Indizes (z.B. DAX bei 8.500 Punkten) ab.

← Zurück zum Börsenlexikon
 
 
 
Foto: © Andrea Damm / PIXELIO