Option

Eine Option ist ein bedingtes Termingeschäft und bezeichnet ein Recht, nicht aber die Pflicht, innerhalb einer Laufzeit (= amerikanische Option) oder zum Ende der Laufzeit (= europäische Option) eine vorab definierte Menge eines bestimmten Vermögensgegenstandes zu einem festen Preis und zu einem bestimmten Zeitpunkt an einen bestimmten Ort zu kaufen (Call-Option) oder zu verkaufen (Put-Option). Handelsobjekte bei Optionen können Wertpapiere oder konkrete Waren wie Rohstoffe, landwirtschaftliche Erzeugnisse oder Nahrungsmittel sein. Der Käufer einer Option zahlt dem Verkäufer (Stillhalter) eine Optionsprämie für das gewährte Recht zur Ausübung einer Option. Optionsgeschäfte gehören zu den bedingten Termingeschäften, da der Käufer die Option nicht ausüben muss.

← Zurück zum Börsenlexikon
 
 
 
Foto: © Andrea Damm / PIXELIO