Hauptversammlung

Die Hauptversammlung ist eines der drei Organe einer Aktiengesellschaft bzw. Kommanditgesellschaft auf Aktien und wird gesetzlich geregelt im Aktiengesetz (AktG §§ 118–128, 285). Die Aktionäre werden über eine öffentliche oder direkte Mitteilung zur Hauptversammlung eingeladen und haben entsprechend ihrer Aktie ein Stimmrecht in allen Tagesordnungspunkten. Vorstand und Aufsichtsrat sollen an der Hauptversammlung, die mindestens einmal jährlich einberufen wird, teilnehmen. Bei der Versammlung wird unter anderem über die Entwicklung und Perspektive des Unternehmens berichtet und nachfolgend aufgeführte Entscheidungen getroffen:

(1) Bestellung der Mitglieder des Aufsichtsrats
(2) Verwendung des Gewinns
(3) Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat
(4) Bestellung der Abschlussprüfer
(5) Änderungen der Satzung
(6) Maßnahmen der Kapitalbeschaffung und Kapitalherabsetzung
(7) Bestellung von Prüfern für Sonderprüfung
(8) Auflösung der Aktiengesellschaft

← Zurück zum Börsenlexikon
 
 
 
Foto: © Andrea Damm / PIXELIO