Fremdkapitalquote

Die Fremdkapitalquote gibt das Verhältnis an, wie hoch der prozentuale Anteil des Fremdkapitals am Gesamtkapital ist. Sie dient dazu, das Kapitalrisiko zu beurteilen und wird errechnet, indem man das Fremdkapital durch das Gesamtkapital dividiert und mit 100 multipliziert. Eine hohe Fremdkapitalquote erschwert die Neuaufnahme von Krediten und erhöht das Insolvenzrisiko eines Unternehmens.

← Zurück zum Börsenlexikon
 
 
 
Foto: © Andrea Damm / PIXELIO