ETF

Als ETF (Exchange Traded Funds) werden Fonds bezeichnet, die einen zugrundeliegenden Index, wie zum Beispiel den DAX, Eurostoxx50 oder Dow Jones abbilden und über die Börse gehandelt werden. Zudem können auch Renten-, Rohstoff- oder Immobilienindizes aber auch Devisenpreise abgebildet werden. ETFs werden meist passiv verwaltet und erzielen aufgrund des geringeren Verwaltungsaufwandes Kostenvorteile, die an den Anleger durch vergleichsweise niedrige Gebühren weitergegeben werden.

← Zurück zum Börsenlexikon
 
 
 
Foto: © Andrea Damm / PIXELIO