Dow Jones

Der Dow Jones Industrial Average wurde im Mai 1896 von Charles Henry Dow eingeführt und ist das älteste und zugleich bekannteste Börsenbarometer der USA. Ursprünglich waren 12 ausgewählte US-Unternehmen in dem Index gelistet. Heutzutage umfasst der Dow Jones die 30 größten US-Unternehmen. Anders als beim DAX werden die Aktien im Dow Jones jedoch nicht nach dem Handelsvolumen oder der Marktkapitalisierung, sondern nach dem Preis der Wertpapiere gewichtet. Die Aufnahme in den Dow Jones wird durch eine unabhängige Kommission des “Wall Street Journal” entschieden. Der Dow Jones wird als Kursindex und nicht als Performanceindex angezeigt.

← Zurück zum Börsenlexikon
 
 
 
Foto: © Andrea Damm / PIXELIO