Dividendenstripping

Dividendenstripping bezeichnet den Verkauf einer Aktie kurz vor dem Dividendentermin und Rückkauf der gleichen Aktie kurz nach dem Dividendentermin. Hintergrund des Dividendenstrippings ist, dass der Investor auf die Dividende und somit auf Steuerzahlungen auf die Dividende verzichtet. Hält der Investor nämlich die derzeitige Spekulationsfrist von 12 Monaten ein, so können die Kursgewinne steuerfrei vereinnahmt werden.

← Zurück zum Börsenlexikon
 
 
 
Foto: © Andrea Damm / PIXELIO